Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Themen rund um Retrostyle Computer, unabhängig wie diese realisiert wurden
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Beitrag von PIC18F2550 »

Dank kuroneko weis ich jetzt wie ich den Pinnmangel am Prop in den Griff bekomme.
http://hive-project.de/board/viewtopic.php?f=6&t=907

Jetzt steht nur noch die Frage welche Farben & Helligkeitswerte bei CPM Typisch sind.

Wenn das geklärt ist werde ich meine Schaltung noch mal überarbeiten und mich dann mit dem System beschäftigen. :mrgreen:
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 2142
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Wohnort: Wrong Planet
Kontaktdaten:

Re: Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Beitrag von yeti »

PIC18F2550 hat geschrieben:Jetzt steht nur noch die Frage welche Farben & Helligkeitswerte bei CPM Typisch sind.
Farben in CP/M?
Ich saß bisher nur vor monochromen CP/M-sen...
Halbhelle und inverse Zeichen (auch kombiniert) erinnere ich definitiv, aber ob unterstrichene oder schräggelegte Zeichen je in meiner CP/M-Zeit meine Wege kreuzten, erinner ich aber nimmer wirklich...

Es wäre wohl möglich, Wordstar so zu konfigurieren, daß es z.B. die Hilfe andersfarbig darstelt.

CP/M setzte nicht fest einen bestimmten Terminaltyp voraus... und manche Terminals können halt nicht buntiglich und andere können...
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Für mich nur Merz mit Ä!" — Yeti.
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Beitrag von PIC18F2550 »

Danke yeti,

Also werde ich RGB und ein gemeinsames Helligkeitssignal vorsehen auch wenn es keine Farben gab.

Die Farben stehen dann anderen Systemen zur verfügung z.B. ein Z1013 ....

CPM natürlich in grün. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Damit habe ich wieder 2 Pinns frei.

yeti gab es an die Zeichenanzahl horizontal und vertikal der Terminals eine bestimmte Voraussetzung?
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 2142
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Wohnort: Wrong Planet
Kontaktdaten:

Re: Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Beitrag von yeti »

PIC18F2550 hat geschrieben:yeti gab es an die Zeichenanzahl horizontal und vertikal der Terminals eine bestimmte Voraussetzung?
Weniger als 80x24 ist öde...

Gute Soft hat ein Konfigprogramm zum Anpassen an das konkrete Terminal. Das wurde damals per Applikation gemacht und noch nicht systemweit...

Ich hab auch schon CP/M auf einem TRS-80-Clone gehabt ohne frisierten Videoteil... 64x16 ohne weitere Zeichenattribute war das dann... war schon bissi blöd wenig...

Mit 80x24 oder 80x25 und Halbhell und Invers als unabhängige Attribute kommt man schon sehr weit...
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Für mich nur Merz mit Ä!" — Yeti.
Feinmechaniker
Beiträge: 18
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 12:05

Re: Hirndurchzug tut auch mal gut...

Beitrag von Feinmechaniker »

Irgendwo las ich aber was davon, daß man das nur mit der Windows-AVR-Software gebaut bekommt und daher starb das für mich am fehlenden Betriebssystem bzw Werkzeug.
Nö, geht auch vollständig unter Linux ;-)
Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 2142
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Wohnort: Wrong Planet
Kontaktdaten:

Re: Hirndurchzug tut auch mal gut...

Beitrag von yeti »

Feinmechaniker hat geschrieben:
Irgendwo las ich aber was davon, daß man das nur mit der Windows-AVR-Software gebaut bekommt und daher starb das für mich am fehlenden Betriebssystem bzw Werkzeug.
Nö, geht auch vollständig unter Linux ;-)
Echt?

Da muß ich nach 'ner 48h-Schicht an den Tasten wohl mal wieder Alles in den falschen Hals bekommen haben... sowas kommt vor, wenn ich mal wieder eine oder mehrere Nächte ausfallen ließ...

Mal sofort svn co svn://mikrocontroller.net/avr-cp-m anwerfen und stöbern... :-D
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Für mich nur Merz mit Ä!" — Yeti.
Feinmechaniker
Beiträge: 18
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 12:05

Re: Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Beitrag von Feinmechaniker »

Die AVR Quellen sowie das BIOS, CCP und BDOS findest du hier:
http://cloudbase.homelinux.net/viewvc/a ... cpm/trunk/

Die Quellen zum VT100-Terminal hier:
http://www.mikrocontroller.net/svnbrowser/avr-cp-m/
Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 2142
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Wohnort: Wrong Planet
Kontaktdaten:

Re: Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Beitrag von yeti »

Der Füllstand und die geringe Revisionsnummer im oben erwähnten SVN kamen mir auch schon seltsam vor...
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Für mich nur Merz mit Ä!" — Yeti.
Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 2142
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Wohnort: Wrong Planet
Kontaktdaten:

Re: Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Beitrag von yeti »

Ochneee... Windows-AVR-Kram in Wine benutzen empfinde ich nicht als "unter Linux bauen"...

Ich leg' das mal wieder auf Eis und blättere nostalgeekisch im NDR/RDK-Buch...
Paßt auch besser zum Unwetter als Löten... :-D ...Buchseiten umklappen ist das Maximum, das mir die Hitzestarre grad noch erlaubt... :(


Weiteres dazu, wenn überhaupt, dann besser auch in 'nem eigenen Thread... sonst wirkt's wieder wie ne feindliche Übernahme...
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Für mich nur Merz mit Ä!" — Yeti.
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Z80-CPM-Retro-Brainstorming

Beitrag von PIC18F2550 »

yeti hat geschrieben:feindliche Übernahme...
:shock: AVR mit Z80 und Prop unter Linuxregie :?:

Ich glaub das gehört schon hier herein es ist doch CPM ist alt und ein Chip der das kann. ;)

Die Problematik AVR's nicht unter Linux Programieren (Entwicklung) zu können hatt mich auf die BST-Schiene geschoben. :DAUMENHOCH
Wer weis was ich sonst gemacht hätte. :LACHEN
AVR spielt bei mir mittlerweile keine Rolle mehr und Microchip neigt sich auch so langsam dem Ende.
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Antworten