HIVE-Project

Retro Style Eigenbau Computer mit Parallax Propeller
Aktuelle Zeit: Do 20. Feb 2020, 15:49

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Beiträge: 1994
Wohnort: Wrong Planet
Die Quelle: https://espressif.com/en/products/esp8266

HACKADAY DICTIONARY: THE ESP8266

Hackaday meldet:

Pestens! Pestens!
Das ist wohl der Punkt, an dem man anfangen kann, sich damit zu beschäftigen...

Die kleinen Biester sind schon ansich interessant als serieller Zugang zur WiFi-Welt (wie Modem, per AT-Kommandos), aber da nun auch ein freier Kompiler zur Verfügung steht, sind sie mindestens um eine weitere Dimension interessanter und man wird mit ihnen alleine wohl manche Anwendung schaffen können, die ohne die Möglichkeit selbst angepaßter Firmware nur mittels zusätzlichem externen Microcontroller realisierbar wäre...

...da entsteht wohl ein komplettes neues Biotop (Digitop?)...

Totalüberwachung im Streichholzschachtel-Format für Herrn Jedermann und Frau Normalverbraucherin...

...und natürlich auch haufenweise Spaß ohne daß Dritte Privatsphäre einbüßen müssen, aber die dunkle Seite der Medallie sollte nunmal nicht unerwähnt bleiben...

Bezugsquellen:
(Diese Liste ist und bleibt selbstverfreilich unvollständig und ist in keiner Weise wertend gemeint!)

Links:

Links (bzgl GCC und Firmware):

Links (bzgl LUA-Firmware):

Links (bzgl Micropython-Firmware):

Links (bzgl Javascript-Firmware):

Links (bzgl Basic-Firmware):

Links (Beispiele):

Links (Unsortiert):

...aber wo bleibt der 100h-Tag? :-(

_________________
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Stop slavery! Free all mitochondria!" — Yeti.
"Vrijdag voor VT100!" — Yeti.
"There is no PLANET-B!" — ???


Zuletzt geändert von yeti am Di 14. Feb 2017, 01:54, insgesamt 43-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Beiträge: 1994
Wohnort: Wrong Planet
(-: vorübergehend beabsichtigterweise leer ;-)

_________________
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Stop slavery! Free all mitochondria!" — Yeti.
"Vrijdag voor VT100!" — Yeti.
"There is no PLANET-B!" — ???


Zuletzt geändert von yeti am Fr 12. Dez 2014, 14:52, insgesamt 11-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 1003
Zu dem Gerät bin ich bei Olimex auf weitere Modularten gestoßen. Ich hoffe, daß man die auch bald bestellen kann. Da tun sich ungeahnte Möglichkeiten auf................. :DAUMENHOCH :KLATSCHEN
Gruß
TuxFan

_________________
Mir fehlen die Worte.......


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 20. Okt 2014, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 1003
Moin moin!
Heut morgen angekommen : 2x ESP8266-02 :JUBELN
Hoffentlich funktionieren die auch...... :?


Dateianhänge:
Dateikommentar: ESP8266-02 mit angelöteten Beinchen und angestöpseltem Pigtail. Darüber ein Arduino ohne FT232RL und damit freier serieller Schnittstelle mit 115600 baud.
ESP8266_1.JPG
ESP8266_1.JPG [ 83.02 KiB | 20238-mal betrachtet ]

_________________
Mir fehlen die Worte.......
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 20. Okt 2014, 19:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Mai 2009, 10:35
Beiträge: 2275
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg
Spannend, stehen auch auf meiner Liste! :)

_________________
"Ob Sie denken, dass Sie es können, oder ob Sie denken, dass Sie es nicht können - in beiden Fällen haben Sie recht." Henry Ford


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 21. Okt 2014, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 1003
Moin moin!
Noch eine Anmerkung zu den verbauten Pinheadern und in Anbetracht einer PN von Yeti zu dem Thema :
Ich hatte da noch ein paar Pinne für den Einsatz in gedrehten IC-Fassungen gehabt, die benötigen nur einen Bruchteil der Kraft zum Ein- und Ausstöpseln im Breadboard wie die Vierkantstifte der Stiftleisten. Die Pinne hab ich in eine alte Fassung gesteckt und dann mit der Platine des ESP8266 verlötet. Rein theoretisch könnte ich zur Entlastung der Lötstellen an der Platine das ganze noch mit der Fassung ins Brotbrett drücken.

Vorschlag von Yeti :
Verwendung eine unterbauten Platine, wie z.B. Lochrasteplatinen zur Entlastung der Lötstellen an der ESP-Platine.
Diesem Vorschlag kann ich bei einer Platine von 1mm Dicke und halben Löchern nur beipflichten.
Gruß
TuxFan

_________________
Mir fehlen die Worte.......


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 21. Okt 2014, 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:45
Beiträge: 791
Wohnort: Merseburg
mit Verlaub - ihr hättet jetzt genausogut alle Beiträge auf Chinesisch schreiben können. Ich hab keinen Plan worum's überhaupt geht - bestimmt irgendwas Chinesisches aus China :?

_________________
Also vonder Sache här tätch jetz ma behaupten "Mischn ägomplischd" un so...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 21. Okt 2014, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 1003
Micha hat geschrieben:
......bestimmt irgendwas Chinesisches aus China
Genau........es geht sich um ein relativ neues IC und damit bestückte Module, das die serielle Schnittstelle (RX/TX) von Microcontrollern per WiFi mit dem Internet verbindet, sprich sich mit dem heimischen WLAN-Router verbündet, und das zu kleinem Preis.
Ich hatte mir zwei bestellt die eigentlich als SMD-Teile vorgesehen sind. Diese hab ich dann mit Beinchen (Pinne/pinheader) versehen. durch die halben Löcher (siehe auch die Konstruktion der RFM12B-Module) ist die ganze Sache natürlich etwas empfindlich gegen große Kräfte beim Ein- und Ausstöpseln im Brotbrett.
Ein sehr interessantes Modul ist die Version 03, die hat alle freien I/Os (7) des Prozessors nach außen geführt und wird über kurz oder lang einiges an zusätzlicher Periferie einsparen, z.B. weitere Microcontroller. D.h. z.B. Sensoren können direkt mit der Modulplatine verbunden und via Browser abgefragt werden.
Eine Möglichkeit der Programmierung mit Chaos ist angedacht.
Gruß
TuxFan

_________________
Mir fehlen die Worte.......


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 21. Okt 2014, 19:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Mai 2009, 22:44
Beiträge: 638
Wohnort: Schorfheide
drohne235 hatte mich da auch schon drauf aufmerksam gemacht, klingt einfach zu genial ... Netzwerkkonnektivität ohne sich mit einem TCP/IP Stack selbst rumschlagen zu müssen. Ich hab die Module mit der integrierten Antenne bestellt.

6,5 Dollar für 2 Stück:

http://www.aliexpress.com/snapshot/6295967889.html

Nur zur Info, bei Alibaba/Aliexpress direkt in China bestellen klappt problemlos, allerdings nur über Kreditkarte.
Lieferung nach DE ist kostenlos, allerdings bis zu 34 Tage Lieferzeit. Hab das nun schon 3 mal ohne die geringsten Probleme durch. Wurde immer direkt per Einschreiben zugestellt und zum Zoll musste ich bei denen auch noch nie.

_________________
http://hive-project.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 22. Okt 2014, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 1003
Moin moin!
:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Ich bin jetzt ziemlich sauer.
Ich habe beide ESP8266-02 mal mit meinem USB-Seriell FT232RL Modul mit 3,3V auf dem Brotbrett verdrahtet. Beide geben über seriellen Monitor mit Beschickung des AT-Befehls keine Antwort. Normalerweiese antworten die mit OK. Einer der beiden gab die Eingabe, sprich "AT", sofort zurück????????????? wie bei einer Brücke von TX nach RX????????
Platine betrachtet...... :o :shock: .......ICH GLAUB ES NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!........befindet sich doch eine dicke fette Leiterbahnbrücke zwischen RX- und TX-Leitung auf der Platine. Schön mit Lötstopplacküberzogen.........
HABEN DIE HANSELS KEINE ENDKONTROLLE????????????????????
Ich hoffe ihr anderen, die ihr solche Module bestellt habt, habt mehr Glück.
Was mir grad noch in den Sinn kommt, ob die Teile überhaupt mit Firmware geflasht sind? Das Winbond-IC vor Einlöten geflasht? oder wird das nach dem Auflöten über die Platine gemacht? Aber wie sollte das mit der dicken Brücke zwischen RX und TX funktionieren?
Ich bin jetzt erstmals fix und alle................
Gruß
TuxFan

_________________
Mir fehlen die Worte.......


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de