K1000

Alle Projekte hier herein, egal ob mit einem Atmel, Pic, oder einen anderen µC realisiert
Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 792
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:45
Wohnort: Merseburg
Kontaktdaten:

Re: K1000

Beitrag von Micha »

@TuxFan: Das Projekt ist durchgängig in AVR-GCC realisiert. War für mich ne gute Gelegenheit, ein rel. komplexes Projekt in C zu machen. Auf AVR-Assembler hab ich mich erst mal nicht eingelassen. Projekt enthält die U808-Emulation sowie einen einfachen seriellen Monitor, mit dem ich per serieller Schnittstelle im Speicher des K1000 "herumforschen" kann, Programme laden, speichern etc.

Geschwindigkeit ist nicht berauschend, aber darauf kommt es in diesem Fall auch garnicht drauf an. Auf dem mit 18,432 MHz getaktetem Atmega 1284P wurde ursprünglich die 4-fache Geschwindigkeit des Originals erreicht. Inzwischen hab ich die Rom-Zugriffe des emulierten K1000 auf PROGMEM umgebastelt, um das ganze auch in einen 644P reinquetschen zu können. Dadurch ist die Geschwindigkeit auf das 2-fache des Originals gesunken. Sehe ich aber nicht als Problem an.
Also vonder Sache här tätch jetz ma behaupten "Mischn ägomplischd" un so...
Klaus-Peter
Beiträge: 754
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 14:34

Re: K1000

Beitrag von Klaus-Peter »

Hallo Micha,

(auch wenn es etwas Offtopic ist: )

im Robotrontechnik - Forum hast du geschrieben dass dein K1000 etwa auf dem Stand ist wie die Rechner zur Zeit der Apollo-Kapseln.

Daraufhin bin ich beim rumstöbern im Internet auf eine Bauanleitung gestoßen mit der man den orginal Apollo - Navigations - Computer nachbauen kann.

http://echoesofapollo.com/resources/apo ... -computer/

Über den Speicher dieses Rechners sagt Wikipedia:
Die Block-I-Version des AGC verfügte über ein RAM mit einer Kapazität von 1Ki (1024) Datenworten (die Bezeichnung "Byte" war noch wenig gebräuchlich) und ein ROM mit einer Kapazität von 12Ki Datenworten, die später auf 24Ki erweitert wurde. Die Block-II-Version des AGC verfügte über ein RAM mit einer Kapazität von 4Ki Datenworten und ein ROM mit einer Kapazität von 32Ki Datenworten.
Bei Wikipedia gibts dann auch einen Link zu einer Emulationssoftware.

Damit kann man sich ja dann ein bisschen die Zeit vertreiben bis es eine Sammelbestellung für deinen K1000 gibt :mrgreen:
Drohne 206 ist ein HIVE R14-u
Drohne 266 ist ein HIVE R14-V
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.
Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 792
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:45
Wohnort: Merseburg
Kontaktdaten:

Re: K1000

Beitrag von Micha »

Hallo Klaus-Peter,

recht vielen Dank für Dein Interesse! Tatsächlich hab ich im robotron-Forum eine Handvoll PNs von Interessenten an so einer Platinen-Sammelbestellung bekommen.

Ich denke das Gerät nimmt eine sehr kleine Nische im Interessenspektrum ein, rechne größenordnungsmäßig mit max. 10 Leuten, die sich sowas basteln würden. Was im Augenblick fehlt ist die Möglichkeit, die Platinen kostengünstig fertigen zu lassen. Die Prototypen hab ich im PCB-Pool zu Mondpreisen bestellt. Ich wollte eben unbedingt so ein Gerät zur Realisierung bringen, koste es was es wolle. Das Layout ist mit einer kostenlosen Software erstellt, die auf Fertigung bei PCB-Pool beschränkt ist.
Müsste also eine günstige Fertigungsfirma finden und die Platinen neu layouten. Ich hab noch keine Ahnung wie, werde aber im robotron-Forum diesbezüglich einen Thread eröffnen (Anz. der Interessenten sowie Fertigungsmöglichkeiten ermitteln).

Viele Grüße und ein schönes WE!

Michael
Also vonder Sache här tätch jetz ma behaupten "Mischn ägomplischd" un so...
Benutzeravatar
HWHardSoft
Beiträge: 203
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 22:51
Wohnort: Ziesar
Kontaktdaten:

Re: K1000

Beitrag von HWHardSoft »

Hi Micha,

sieht ja wirklich Klasse aus! ... und funktioniert sicher langfristig auch besser als Dein Aufbau auf dem Steckbrett, den Du in garitz gezeigt hast ;-)

-Hartmut
Klaus-Peter
Beiträge: 754
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 14:34

Re: K1000

Beitrag von Klaus-Peter »

Hallo Micha,

ich bin sicher nicht der einzige hier der von deinem Projekt begeistert ist :mrgreen: - vieleicht kommen ja am Ende doch mehr als 10 Leute zusammen.
Ich werde jedenfalls jetzt das robotron-Forum beobachten und laut "HIER" rufen wenn es zu einer Sammelbestellung kommen sollte :D
Drohne 206 ist ein HIVE R14-u
Drohne 266 ist ein HIVE R14-V
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.
Klaus-Peter
Beiträge: 754
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 14:34

Re: K1000

Beitrag von Klaus-Peter »

Hmmmm, wenn es von der Größe her passt, fänd ich das hier ein schickes Gehäuse für den K1000

http://www.axxatronic.de/serie-abox.html

So würde ich mir jedenfalls die Form vorstellen die es haben könnte.
Drohne 206 ist ein HIVE R14-u
Drohne 266 ist ein HIVE R14-V
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.
Klaus-Peter
Beiträge: 754
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 14:34

Re: K1000

Beitrag von Klaus-Peter »

Hallo Micha,

ich habe grade deinen Thread im robotrontechnik - Forum entdeckt mit dem du den Bedarf für eine Sammelbestellung ermittelst :D

Vieleicht könntest du einen Hinweis darauf, für andere Interessenten, in deinen anderen Thread (Projekt: K1000 auf Microcontroller-Basis) reinschreiben ?- ich habe nämlich dauernd nur da rein geschaut und gewartet :mrgreen: .

Also ich wäre dabei :!: , bin aber im robotrontechnik - Forum nicht angemeldet. Kann ich dir meine Daten auch hier per PN schicken wenn es zu einer Sammelbestellung kommen sollte?
Drohne 206 ist ein HIVE R14-u
Drohne 266 ist ein HIVE R14-V
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.
Klaus-Peter
Beiträge: 754
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 14:34

Re: K1000

Beitrag von Klaus-Peter »

@Micha,

ich habe grade, ziemlich betroffen, im robotrontechnik - Forum lesen müssen, dass du jetzt beleidigt und angegriffen wirst als Dank für die ganze Mühe die du dir machst dass auch andere deinen K1000 nachbauen können :o

Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass mir das echt leid tut für dich. Hoffentlich macht dir das nicht die Motivation kaputt das Projekt einer Sammelbestellung überhaupt noch weiterzuverfolgen

Mir ist das manchmal unbegreifbar was sich für Leute im Internet rumtreiben :evil:
Drohne 206 ist ein HIVE R14-u
Drohne 266 ist ein HIVE R14-V
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.
Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 792
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:45
Wohnort: Merseburg
Kontaktdaten:

Re: K1000

Beitrag von Micha »

ach was, kein Problem. Das Robotron-Forum besteht zu mindestens 95% aus netten Leuten.
Du beziehst dich vermutlich auf Deff. Das ist ein klassischer Troll. Mit dem hab ich nie einen guten Faden gesponnen. Und es ist mir eigentlich egal was der sagt. Ich versuch mein Konzept trotzdem weiter zu verfolgen.
Also vonder Sache här tätch jetz ma behaupten "Mischn ägomplischd" un so...
Klaus-Peter
Beiträge: 754
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 14:34

Re: K1000

Beitrag von Klaus-Peter »

Ich habe tatsächlich bis heute nicht gewusst was ein Troll ist :roll:

mittlerweile habe ich aber nachgelesen "dass man Trolle nicht füttern darf" :mrgreen: Ich hätte ihm wahrscheinlich gleich ne passende Antwort gegeben und das ist ja anscheinend das falscheste was man machen kann.

Super, dass du dein Projekt weiterverfolgst :)
Drohne 206 ist ein HIVE R14-u
Drohne 266 ist ein HIVE R14-V
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.
Antworten