HIVE-Project

Retro Style Eigenbau Computer mit Parallax Propeller
Aktuelle Zeit: Fr 23. Aug 2019, 17:10

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VGA Anschluß Basispin 24
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2011, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2552
Hallo,

ich habe vor meinen VGA Anschluß auf die Pinns 24-31 zu legen.

Bei den SYNC Ausgängen sowie Rot und Blau mach ich mir keine Gedanken

Weis jemand wie sich der Grüne Kanal durch die Capazitive belastung durch den EEPROM auswirkt.

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VGA Anschluß Basispin 24
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2011, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 995
Moin moin!
PIC18F2550 hat geschrieben:
Hallo,

ich habe vor meinen VGA Anschluß auf die Pinns 24-31 zu legen.

Bei den SYNC Ausgängen sowie Rot und Blau mach ich mir keine Gedanken

Weis jemand wie sich der Grüne Kanal durch die Capazitive belastung durch den EEPROM auswirkt.

Ääääääähhhhhhh................Ich bin jetzt kein gelernter Elektroniker, aber da sehe ich noch ein weiteres Problem.
Die Reihenfolge der VGA-Anschlüsse ist für den Standard-VGA-Treiber :V, H ,B B ,G G ,R R wenn ich mich da nicht vertue. Damit liegt Grün an den I2C-Pins und Rot an den RX-TX-Pins. Damit sind die Pins 28 bis 31 schon während der Programmierung anders belastet. Hinzu kommt Pin 28 und 29 sowie Pin 30 und 31 sind bei fester VGA-Verdrahtung mit 470 Ohm + 270 Ohm plus Anzapfung zum Monitor gebrückt. Dann liegt zumindest Pin 29 (SDA von I2C) mit 10-20kOhm an +3,3V. Da sollte man erstmal die Pegel an den Pins nachmessen ob die ein sicheres Programmieren und Booten zulassen.
Die andere Frage ist, ob beim VGA-Betrieb nicht Signale, ausgehend vom Prop, vom EEProm mißverstanden werden können und eventuell zu einer Überschreibung desselben führen, da ein I2C-Slave ja immer offen am Bus hängt und nicht wie ein SPI-Device durch die CS-Leitung aktiviert/deaktiviert wird. Was ist mit der Signalfrequenz des VGA-Signals am EEProm-Eingang?

Gruß
TuxFan

_________________
Fassungslos und absolut kein Ende in Sicht:
Der Wahnsinn reitet durch das Land
genähret von manch' krankem Geist.
Die Dummheit kriecht ihm vorne drein
und drischt auf manchen Menschen ein.
Verblödung breitet sich rasch aus
das hält bald keine Seele aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VGA Anschluß Basispin 24
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2011, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2552
So'n M....

Aus der Sicht des EEProms habe ich garnicht gedacht. :shock:

damit ist der gedanke schonmal gestorben dadurch ein Pin freizubekommen.

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VGA Anschluß Basispin 24
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2011, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 995
Es gibt noch die Möglichkeit einer "digitalen Weiche" (schaltbare Busbuffer, z.B. 74LVC245), mit der man den Programmier/Bootvorgang vom VGA-Betrieb entkoppeln kann. Das bedeutet aber mindestens ein Ausgang eines Props wird fürs Umschalten gebunden. Ähnliches wird ja beim C3 gemacht um statt des VGA-Ausganges noch acht normale Schaltausgänge zu haben. Wenn der Layoutplatz auf dem Board noch reicht und der zusätzliche Stromverbrauch nicht kritisch ist, sollte man dies mal überdenken.

Ein ähnliches Problem habe ich bei den SD-Modulen. Da hab ich nur die drei SPI-Signalleitungen und drei CS-Signale. Viele sinnvolle Sensoren sind aber nur als I2C-Bus-Teile zu kriegen. Beide Protokolle über den selben Bus :? ? Trau ich mich im Moment nicht..... dem Prop ist das vom Prinzip egal, nur weiß ich nicht wie die SPI-Chips sich mit den I2C-Chips vertragen. Wobei die SPI-Chips ja deaktiviert werden können nur die I2C-Chips nicht.......

Gruß
TuxFan

_________________
Fassungslos und absolut kein Ende in Sicht:
Der Wahnsinn reitet durch das Land
genähret von manch' krankem Geist.
Die Dummheit kriecht ihm vorne drein
und drischt auf manchen Menschen ein.
Verblödung breitet sich rasch aus
das hält bald keine Seele aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VGA Anschluß Basispin 24
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2011, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2552
74LVC245 da muss ich doch die datenrichtung angeben ? das ist nicht gut.

Für I2C gibt es doch den repeater PCA9515 der besitzt einen EN Eingang.
EN-Komt auf ein RS-FF ein eingang auf reset und einer an einen VIDEO Ausgang

Wenn Reset dan PCA9515 freigegeben(kein VIDEO-signal).
Wenn VIDEO-Signal dann PCA9515 gesperrt.
Leiter geht das nicht beim Software Reset,und den EEPROM beschreiben auch :cry: nicht

Dammit kannst du auch dein I2C bus vom SD-Modulen trennen. :mrgreen:

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VGA Anschluß Basispin 24
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2011, 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 995
Wie wäre es denn mit einem bilateralen Schalter z.B. 74HC4066?
In beiden Richtungen bespielbar 4 Kanäle eine Steuerleitung.

:idea: :!: Bei meinem Problem muß ich mal schauen, die auf der Platine befindlichen SPI-Devices sind automatisch abgeschaltet wenn das SD-Modul angesprochen wird. Nun könnte ich so einen 74HC4066 vor das I2C-Device auf das Modul bringen, der die für das I2C-Protokoll mißbrauchten SPI-Leitungen abschaltet wenn das Modul nicht mehr angesprochen wird :) .
Hmmmm......Der Repeater könnte natürlich auch gehen.
Diese Diskussion ist für mich jetzt sehr fruchtbar :D

Läßt sich nicht nach einem Softwarereset durch einen Pull-Up-Widerstand am IC der Zustand des Bootens/Programmierens festlegen. Die nicht beteiligten Pins sind ja zurückgesetzt.....?

Gruß
TuxFan

_________________
Fassungslos und absolut kein Ende in Sicht:
Der Wahnsinn reitet durch das Land
genähret von manch' krankem Geist.
Die Dummheit kriecht ihm vorne drein
und drischt auf manchen Menschen ein.
Verblödung breitet sich rasch aus
das hält bald keine Seele aus.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de