Propalyzer

Fragen zu Programmiersprachen und Software für den Hive und die Propellerchips
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2661
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Propalyzer

Beitrag von PIC18F2550 »

Etwas dämliche Frage aber wie starte ich das Programm unter win7? :oops:
Mit Anklicken ist nichts getan es kommt immer diese Fehlermeldung. :(
Propal.png
Propal.png (3.57 KiB) 14269 mal betrachtet
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
nubok
Beiträge: 131
Registriert: Di 11. Sep 2012, 19:03
Wohnort: Magdeburg

Re: Propalyzer

Beitrag von nubok »

Laut Readme-Datei:
On first use, a COM port settings dialog will appear. You need to set the
COM port to your target device port number and the baudrate to 115200.
Die Meldung weist darauf hin, dass ein ungültiger Index ausgewählt wurde. Dies passiert in der Programmierung häufig dann, wenn der Fall, dass gar kein Index überhaupt existiert, nicht abgefangen wurde.

Demnach vermutete Ursache: Es gibt keinen (auch keinen virtuellen) COM port auf deinem System.
Drohne 0348 starb im mutigem Kampf gegen den Lötkolben einen Heldentod. Die Assimilierung geht mit Drohne 0371 weiter.
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1006
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: Propalyzer

Beitrag von TuxFan »

Moin moin!
Hast Du .net 2.0 :KOTZEN und den PropPlug-Treiber installiert ? Entschuldigung wegen des Smilies aber wenn ich mit Windoofs hantiere .................
Genaueres weiß ich im Moment auch nicht, ich hab das schon vor längerer Zeit ausprobiert. Habs auch mal gepostet. Ist irgendwo in den Tiefen des Forums untergegangen. :?
Wenn ich mehr Zeit hätte, würd ich ein Auswertprogramm für den Prop selber schreiben und ein SD-Modul-Propalyser bauen.........sozusagen Twinprop, DoppelProp oder so.....
Gruß
TuxFan
Mir fehlen die Worte.......
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2661
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Propalyzer

Beitrag von PIC18F2550 »

TuxFan hat geschrieben:Hast Du .net 2.0 :KOTZEN und den PropPlug-Treiber installiert ?
Jo hab ich.Auch schon damit Programiert.
ich habe mal die gegenprobe auf einem ohne Net gemacht. Dort weist er darauf hin das er Net2.0+ brauch zum ausführen.
Aber mach dir um mich keine Sorgen wenn die Software soviel Diazepam in windows braucht werde ich sie nicht verwenden.
Aber vieleicht schreibt jemand den PC-Teil Für den HIVE um so das eine externe Platte als Laboradapter dient.
Die Commandos im SPIN-Code (Propalyzer2) scheinen ja recht gut Dokumentiert zu sein.
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2661
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Propalyzer

Beitrag von PIC18F2550 »

Ich hab gerade mal den SPIN Teil auf mein Demobord geschoben.
Und schon erschien ein OK im Termial :DAUMENHOCH
Bildschirmfoto-SimpleIDE Terminal-3.png
Es steht also nichts im Wege daraus einen Scanner mit 28 Eingängen zu machen. Supi :LACHEN
Eigentlich eine möglichkeit für Plexus.

Da mich das Teil schon jetzt interessiert sollte ich mal in Ruhe über eine Platiene nachdenken.
Eingänge mit 3,3/5V und Schutzelemente/Puffer zum entkoppeln....
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
zille9
Beiträge: 371
Registriert: Do 4. Okt 2012, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Propalyzer

Beitrag von zille9 »

Hallo Pic,

welche Version hast Du denn ausprobiert? Ich hatte anfänglich auch Schwierigkeiten, das Programm in meiner virtuellen Maschine laufen zu lassen. Hab dann die Version 2 getestet, die funktioniert ->hab ich mal angehängt.
Über die Einbindung in Plexus hab ich auch schon nachgedacht, mal sehen... :?
Bei der Platine melde ich mich schon mal für ein Exemplar an :P
Propalyzer2.zip
(681.05 KiB) 460-mal heruntergeladen
Computer lösen die Probleme, die man ohne sie gar nicht hätte!
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2661
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Propalyzer

Beitrag von PIC18F2550 »

Habe jetzt auch die 2 die stand weiter hinten im Forumtext.

:shock: WOW seit 10 Minuten darüber gekrübelt und schon die 1. Bestellung :o

Ich hatte gerade einen lustigen Gedanken:

Der Propalyzer benutzt ja die RS232 mit 115200Bd.
Warum nicht den schnellen 6,5Mbit Bus nehmen da würde selbst Win gerade mal knapp die Nase vorn haben.

Wenn es zu einer Entwicklung kommt so wird es auf jeden Fall der 6,5Mbit Bus sein.
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
zille9
Beiträge: 371
Registriert: Do 4. Okt 2012, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Propalyzer

Beitrag von zille9 »

PIC18F2550 hat geschrieben:Warum nicht den schnellen 6,5Mbit Bus
:roll:

hilf mir mal auf die Sprünge, welchen Bus meinst Du? :?:
Computer lösen die Probleme, die man ohne sie gar nicht hätte!
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1006
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: Propalyzer

Beitrag von TuxFan »

PIC18F2550 hat geschrieben:.......Aber mach dir um mich keine Sorgen wenn die Software soviel Diazepam in windows braucht werde ich sie nicht verwenden.
.......
Nööööö, die Propalyser Software lief und läuft bei mir unter Win7 auf Anhieb und ohne Zicken. Nur Windoofs an sich geht mir fürchterlich auf den Zeiger. Ich hatte damals wie heute die alte 1.0.1.4 ausprobiert mal schaun ob ich morgen die neue Version mal laufen lasse.
Als Levelshifter hab ich die 74LVX244D Chips vorgesehen, wenn sie schnell genug sind. Die vertragen bei Vcc=3,3V 7V am Eingang also genug um an 5V-Devices zu messen. Die Chips sind zwar SMD lassen sich aber noch gut händisch löten. Alternativ dazu könnte man auch die von mir oft gebrauchten 74AHC125 einsetzen, die sind bei Vcc=3,3V an den Eingängen 5V tolerant. Die gibt es auch als DIL-Kleidchen.
Der 6,5Mbit-Bus ist bestimmt bei dir im 19"-Propeller?
Ach, noch etwas : Ausprobiert hab ich die Propellerseite mit meinem SoMProp-Modul auf dem Steckbrett. Beim ersten Mal hab ich mal den SPI-Talk zwischen zwei Arduino-Clowns belauscht. ;)
Gruß
TuxFan
Mir fehlen die Worte.......
Benutzeravatar
zille9
Beiträge: 371
Registriert: Do 4. Okt 2012, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Propalyzer

Beitrag von zille9 »

und wenn man die 74HC4050 verwendet können sogar bis 15V (lt.Datenblatt) am Eingang rumbruzeln. :P
..müsste nur mal nachsehen, ob die schnell genug sind.
Computer lösen die Probleme, die man ohne sie gar nicht hätte!
Antworten