HIVE-Project

Retro Style Eigenbau Computer mit Parallax Propeller
Aktuelle Zeit: Fr 23. Aug 2019, 16:09

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Mi 25. Dez 2013, 20:34 
Offline

Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:53
Beiträge: 58
Wohnort: Emsdetten
Ich hab nen R14v, als Netzwerkbuchse hab ich die SI-60062-F oder SI-60024-F aus der Teile-List von CSD bestellt. Die hat sich auch in anderen Projekten mit dem ENC bewährt. Als Drossel hab ich immer ne 10µH genommen. Da mein R14v noch kein Gehäuse hat, hab ich nur nen kleinen aufsteckbaren Finger-Kühlkörper auf dem hinteren Regler, der reicht bisher noch aus.

_________________
1.HIVE ohne Nr. R14-V, 2.HIVE 386 R14-V, 3.HIVE 387 R14-V (im Bau für ZeroPage)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Mi 25. Dez 2013, 21:36 
Offline

Registriert: Sa 29. Okt 2011, 14:34
Beiträge: 754
Zitat:
Ansonsten muss ich mich wohl mal nach nem Stück Blech zum Draufschrauben auf den Spannungsregler umsehen...


Oder........ du nimmst den schicken Kühlkörper von Reichelt V PR5/25-M3 den ich hier in meinem Bautagebuch beschrieben habe :mrgreen:

viewtopic.php?f=15&t=669&p=7220&hilit=K%C3%BChlk%C3%B6rper#p7220

_________________
Drohne 206 ist ein HIVE R14-u
Drohne 266 ist ein HIVE R14-V
Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät einer Computeranlage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2013, 01:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2552
Ich sollte besser Lesen was geschrieben steht "∞ xsave hallo.bin" und schon geht es.

Weiter so :DAUMENHOCH

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Fr 3. Jan 2014, 21:59 
Offline

Registriert: Sa 22. Okt 2011, 16:10
Beiträge: 233
(Ich sollte wohl meinen Hive mal wieder vorkramen...)

Trotzdem ne Frage. Die MAC-Adresse ist doch im Netzwerk-IC fest vorgegeben. Oder kann die beim HIVE selbst gewählt werden? Deshalb die Info mit der RTC?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Fr 3. Jan 2014, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2552
Hi,

Beim ENC ist diese frei einstellbar.

Bei vielen LAN-Chips kann die vorgegebene auch überschrieben werden ist halt eben nur ein Register und sehr Hackerfreundlich.

http://de.wikipedia.org/wiki/MAC-Adresse
http://www.tecchannel.de/netzwerk/tipps/2032725/mac_adresse_von_installierten_adaptern_unter_windows_aendern/

:)

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: neue Version R56-nw0.3
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2014, 10:40 
Offline

Registriert: Fr 20. Dez 2013, 20:08
Beiträge: 123
Wohnort: Ronneburg
Im ersten Beitrag habe ich meine neueste Version mit einigen interessanten Änderungen angehängt. Dort sind auch die einzelnen Änderungen in der Historie beschrieben.

Der FTP-Client sollte nun mehr verschiedene Server unterstützen. Außerdem werden mehr Parameter unterstützt, welche teilweise mit sinnvollen Default-Werten vorbelegt sind. Z.B. kann mit dem Parameter "/s" nun direkt auf SD-Card gespeichert werden (intern trotzdem Umweg über RAM-Disk).

Insgesamt kann man damit jetzt schon sehr schön ohne serielle Verbindung oder ständiges Wechseln der SD-Card Programme testen. Ich habe das z.B. bei mir so eingerichtet (Linux-Umgebung), daß mittels make-Script die Regnatix-Binaries auf einem lokal laufenden FTP-Server in dessen Verzeichnis "/hive/sdcard/system" landen. Das ist das Default-Verzeichnis des FTP-Clients, wenn der Parameter "/v" nicht angegeben wird. Die IP-Adresse des Entwicklungs-PCs mit FTP-Server wird auf dem Hive mittels "ipconfig /b <adresse>" als Boot-Server eingetragen. Damit genügt zum Download mittels FTP-Client die Angabe des Dateinamens mittels Parameter "/d" und der Parameter "/s" zum Speichern auf SD-Card. Ein Beispiel:

  • Im BST werden Änderungen z.B. im IPConfig-Programm (ipconfig.spin) vorgenommen und mittels F8 compiliert.
  • Das Make-Script make.sh wird aufgerufen. Dieses compiliert das komplette TriOS und legt die Binaries im Anonymous-Homeverzeichnis des FTP-Servers ab.
  • Am Hive erfolgt der direkte Download auf die SD-Card mittels:
    Code:
    ftp /s /f ipconfig.bin
  • Anschließend kann "ipconfig" auf dem Hive direkt gestartet und getestet werden.

Im neuen Archiv im ersten Beitrag ist bereits mein neues Projekt, ein IRC-Client enthalten. Dieser ist allerdings noch als "Proof of Concept" zu verstehen. Die prinzipielle Machbarkeit konnte ich damit schon nachweisen, nur schön ist das Ganze noch nicht. Wer es bis zu einer wirklich nutzbaren Version nicht mehr abwarten kann, aber den Client zum Testen nicht auf einen öffentlichen IRC-Server loslassen will, der kann sich bei mir melden. Ich habe einen eigenen IRC-Server aufgesetzt, dieser kann dann zum Testen benutzt werden.

_________________
Viele Grüße

Jörg


Zuletzt geändert von joergd am So 2. Feb 2014, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2014, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2552
Hi joergd,

du bist der LAN-MANN ;)

Wenn ich mir das so betrachte währe ja ein automatisches Update-System machbar. (nur "reg.sys und Verzeichnis "system")

1. Download einer Datei/Verzeichnisliste
2. Verzeichnis Update anlegen
3. Alle neuen dateien da hinein
4. altes reg.sys wird überschrieben.
5. das alte "system" verzeichnis wird gelöscht
6. Das Update Verzeichnis wird umbenannt in system

Programme die nicht der Update-Funktion unterliegen müssen zwingend eine Versionsabfrage ausführen.

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2014, 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2552
Habe gleichmal an Arcor getestet.

Bei der Eingabe der Befehlszeile ist mir etwas Aufgefallen.

Die Eingabe erfolgte in der letzten Zeile ( unten ).

Der Text ist länger als die Zeile.

Es kommt zur Zeilenschaltung und die eingabe friert ein.

Nur noch Enter wird angenommen die anderen Tasten zeigen keinerlei Funktion.

Kein Password == kein Zugang.

Ich habe dann versucht mit htext zu arbeiten aber leider ist die immer noch nicht korrigiert und macht dementsprechend nicht was sie soll.:(

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2014, 11:16 
Offline

Registriert: Fr 20. Dez 2013, 20:08
Beiträge: 123
Wohnort: Ronneburg
Ja, ein (halb-) automatisches Update wäre sicher ohne viel Aufwand machbar. Im Prinzip müßte nur der komplette Inhalt eines FTP-Verzeichnisses auf die SD-Card kopiert werden.

In eine ähnliche Richtung geht ja meine Idee, statt von SD-Card alternativ vom FTP-Server "zu booten". Ich hab mir das letztens schonmal genauer angesehen, aber erstmal zumindest hinter den IRC-Client gestellt. Nachteil wäre nämlich, daß der gesamte FTP-Code in den Loader von Regnatix aufgenommen werden müße. Damit würde der wesentlich größer werden. Als Alternative könnte man zumindest wesentliche FTP-Funktionen in Administra integrieren. Dann paßt der Sound dort aber niemals wieder rein. Und der Heartbeat fehlt mir schon, wenn ich das Netzwerk aktiv habe...

Zum Arcor-FTP-Server:
Was da jetzt genau passiert ist, kann ich Deiner Beschreibung nicht entnehmen. Es wird aber schon mit der maximalen Länge von 64 Zeichen einer Zeile in Regime zu tun haben. Das würde wahrscheinlich mit htext auch nicht besser (trotzdem schade, daß htext derzeit nicht geht - könnte ich auch für den IRC-Client gebrauchen). Als Aternative fällt mir nur ein, daß Du den Arcor-Server als Boot-Server mit ipconfig /b einträgst. Dann brauchst Du zumindest den nicht mehr als Parameter angeben und die Befehlszeile wird kürzer. Ansonsten könnte ich noch darüber nachdenken, die Parameter im Client interaktiv abzufragen oder in eine Konfigurationsdatei zu schreiben...

_________________
Viele Grüße

Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TriOS mit Netzwerk
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2014, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2552
Abfragen und in eine Konfigurationsdatei schreiben z.B. mit FTP-Config :D
Damit bleibt der Bootserver erhalten.

"ipconfig /b" werd ich heute abend mal testen. Danke.

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de