IRC-Client & Server

Fragen zu Programmiersprachen und Software für den Hive und die Propellerchips
Antworten
Benutzeravatar
drohne235
Administrator
Beiträge: 2278
Registriert: So 24. Mai 2009, 10:35
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg
Kontaktdaten:

IRC-Client & Server

Beitrag von drohne235 »

So, hier können wir mal über diese Idee diskutieren.

Wie yeti im Kommentar schon angemerkt hat, ist der PropIRC Code kein Server.

Hmm, hab mich da wohl von dem Miniwebserver täuschen lassen, der im Code gestartet wird. Ist aber scheinbar nur für einen Remote-Zugriff des IRC-Clients. Wobei sich mir der Sinn noch nicht erschließt, wozu man diesen Remote-Zugriff braucht, wenn man einen völlig autarken Client in einem Prop hat.

Also haben wir zumindest einen TCP/IP-Stack, einen Miniwebserver und einen IRC-Client, den man anpassen könnte. Und ein IRC-Client wäre ja auch erstmal ein guter Anfang. Vom Protokoll hab ich keine Ahnung :roll: aber sowas hat mich ja bisher nie von irgendwas abgehalten...
"Ob Sie denken, dass Sie es können, oder ob Sie denken, dass Sie es nicht können - in beiden Fällen haben Sie recht." Henry Ford
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: IRC-Client & Server

Beitrag von TuxFan »

Hallo!

Ich hab mal die PropIRC-Software auf die MonoProp-Pinbelegung angepaßt. Das ganze läuft aber irgendwie nur mit der im Original von Harrison Pham angegebenen IP-Adresse und Einlogdaten. Hier lassen sich aber nicht wie angegeben, die Einlogdaten im EEProm ändern.

Ich habe dann versucht eine IP-Adresse für den von Yeti eröffneten IRC-Kanal zu ermitteln um diese mit meinen anderen Einlogdaten im Programm einzutragen. Klappt aber nicht wie ich es erhofft hab.

Wenn man sich über das Web in den Kanal einloggt wird man an verschiedene Server (IP-Adressen) umgeleitet. Zwei Server-Adressen habe ich ermitteln können. Beide funktionieren aber nicht. :cry:
Im Moment vermute ich, daß der eingebaute Mini-Webserver zur Änderung der Einlogdaten benutzt wird.

Ich muß mir mal das Programm ausdrucken um einen besseren Überblick zu bekommen. :?

Woran das Nichtfunktioniern liegen kann, ist das Scannen einiger Ports des Einloggers vom angewählten IRC-Server aus. :?:

Gruß
TuxFan
Wunder gibt es immer wieder.......
Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 2174
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Wohnort: Wrong Planet
Kontaktdaten:

Re: IRC-Client & Server

Beitrag von yeti »

German-Elite hat tatsächlich mehrere Server unter verschiedenen Namen und Adressen laufen. Es ist eben ein IRC-Netz. Laß Dich davon nicht verwirren!
Außer in Fällen in denen wegen Wartungsarbeiten mal ein Server aus dem Verbund genommen werden muß oder das sie verbindende Netz mal schluckauft sind sie aus Konsumentensicht gleichwertig.
𝖂𝖎𝖗 𝖐𝖔̈𝖓𝖓𝖊𝖓 𝖆𝖑𝖑𝖊𝖘 𝖆𝖚𝖘𝖘𝖊𝖗 𝖎𝖓 𝕱𝖗𝖚̈𝖍𝖑𝖎𝖓𝖌, 𝕾𝖔𝖒𝖒𝖊𝖗, 𝕳𝖊𝖗𝖇𝖘𝖙 𝖚𝖓𝖉 𝖂𝖎𝖓𝖙𝖊𝖗! – 𝕯𝖊𝖚𝖙𝖘𝖈𝖍𝖑𝖆𝖓𝖉.
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"DNA is a four letter word!" — Yeti.
BorgKönig
Beiträge: 593
Registriert: So 24. Mai 2009, 11:24

Re: IRC-Client & Server

Beitrag von BorgKönig »

ich werde mir, ab anfang oktober, einige projekte vornehmen. propirc ist eines davon.falls aber jemand schneller ist, nur zu :)
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: IRC-Client & Server

Beitrag von TuxFan »

Moin moin!
Heute morgen ist der Einstieg mit dem MonoProp und PropIRC in den Propellerkanal bei irc.german-elite.net geglückt,
Der Fehler lag nicht in der Software sondern beim User. Asche auf mein Haupt. :oops:
Mit der IP-Adresse eines der Server von german-elite sowie den sonstigen Einstellungsdaten Nickname, User, Passwort, Kanal etc. loggte der Monoprop am Server nach ein paar Sekunden an.
Die Software führt aber nicht den /JOIN-Befehl für den Kanal aus, obwohl alle Daten vorhanden sind und wie ich es mir vorstellte. Die IRC-Befehle wie /JOIN müssen einzeln, wie in einer Kommandozeile eingegeben werde.
Was noch nicht optimal läuft, ist neben der Softwareuhr (Einloggen beim Zeitserver erst nach einem Reboot) die Bildschirmausgabe 1024 x 768 auf einem TFT mit einer Auflösung 1260 x 1024. Hier werden mindestens 2 Zeilen der Ausgabe nicht auf dem Bildschirm angezeigt.

Die Softwareuhr versuche ich als nächstes durch die Abfrage der RTC auf dem Board zu ersetzen.

Das ganze auf den Hive mit drei Props umzusetzen traue ich mir aber im Moment noch nicht zu.
Da lasse ich anderen den Vortritt. Wichtig ist aber schon mal, das die Software an sich schon mal weitestgehens funktionsfähig ist.

Gruß
TuxFan
Wunder gibt es immer wieder.......
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: IRC-Client & Server

Beitrag von TuxFan »

Hallo!
Habe gerade mal die Einstellungen im PropIRC-VGA-Treiber geändert.
Voreingestellt ist eine Auflösung von 1024 x 768 bei 57Hz in dem Treiber. Da mein TFT das wohl nicht so wirklich mag, habe ich die nächste mögliche Einstellung von 800 x 600 bei 75Hz eingestellt und siehe da, diese Einstellung, die laut Datenblatt für den Monitor auch möglich ist, funktionierte viel besser. Nun sah ich auch, daß nicht nur 2 Zeilen geschluckt wurden, sondern gleich 12. Nun ist auch eine Eingabezeile und 10 Zeilen für die Serverausgabe zu sehen. Auch die Schriftzeichen sind viel besser dargestellt. :D
Und wie man hier wieder sehen kann, weniger ist manchmal mehr. ;)

Ich denke, daß die vorhandene PropIRC-Software von Harrison Pham eine gute Grundlage zur Umsetzung auf den Hive ist.

So jetzt muß ich mal sehen, wie ich die RTC ausgelesen bekomme und in PropIRC integriert kriege.

Gruß
TuxFan
Wunder gibt es immer wieder.......
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: IRC-Client & Server

Beitrag von TuxFan »

Tach auch!

So, die RTC (DS1307) mit der letzten Treiberversion (27.07.2010) von Kwabena W. Agyeman läuft jetzt auch auf dem Monoprop in PropIRC. :D

Jetzt muß noch ein wenig am Schriftfont gebastelt werden, um auch die Umlaute und Sonderzeichen darstellen zu können.

Die Software wird durch MOPS :lol: (MOnoProp operating System) von SD-Card geladen.
MOPS ist der an den MonoProp angepaßte PropCMD Bootlader mit Ausgabe auf VGA-Monitor.
Durch diesen Bootlader brauche ich nur die kompilierte .bin-Datei auf die SD-Card zu schreiben und erspare mir das ewige Neubeschreiben des EEProms. Durch den eingebauten "/reboot"-Befehl in PropIRC bootet der MonoProp neu und ich bin wieder im MOPS. :lol: und kann z.B. FemtoBasic laden. So muß das sein. Und die Ladegeschwindigkeit ist TOP. :D

Gruß
TuxFan
Wunder gibt es immer wieder.......
Antworten