HIVE-Project

Retro Style Eigenbau Computer mit Parallax Propeller
Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 19:48

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 12:30 
Offline

Registriert: Do 15. Okt 2015, 23:03
Beiträge: 54
Wohnort: Bremen
Liebe Hive-Entwickler,

mir ist aufgefallen, dass die Firma Reichelt den 4-poligen Mini-DIN-Stecker aus dem Sortiment genommen hat. Bei CSD-Electronics scheint es noch welche zu geben (habe ich bestellt und hoffe es ist der richtige Stecker). Vielleicht kann man bei einer zukünftigen Revision des Boards einfach auf eine 5-polige Variante (oder andere Alternative) umschwenken und einen Pol unbelegt lassen, dass wäre für Bastelanfänger (wie mich) natürlich einfacher bei der Bestellung und man spart sich die zweiten Versandkosten. ;-)

Viele Grüße,

Eric

_________________
drohne420


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2555
Hallo

Wenn auf dem Board genügend Platz wäre könnte eine SUB-D drauf.
Eine Möglichkeit wäre die Netzwerk Sache vom Boart zu schmeißen.
Eine andere Möglichkeit wäre die EEPROMs als SMD Futter unter die Propeller in die Hohlräume der Fassungen zu packen.

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 16:21 
Offline

Registriert: Do 15. Okt 2015, 23:03
Beiträge: 54
Wohnort: Bremen
PIC18F2550 hat geschrieben:
Eine andere Möglichkeit wäre die EEPROMs als SMD Futter unter die Propeller in die Hohlräume der Fassungen zu packen.


Das würde m.E. zu Lasten der Einfachheit für Löteinsteiger (wie z.B. mich) gehen. Ich denke eine andere Buchse mit ungenutztem Pin wäre die einfachste Möglichkeit und die Netzwerkbuchse könnte dann auch bleiben.

Viele Grüße,

Eric

_________________
drohne420


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Beiträge: 1914
Wohnort: Wrong Planet
PIC18F2550 hat geschrieben:
Wenn auf dem Board genügend Platz wäre könnte eine SUB-D drauf.
Je ein PropPlug-Pfosten pro Propeller würde parallele Überwachung aller Propeller ermöglichen...
Und wär unter'm Strich sicher platzsparender machbar als das MAX232-Subdigitop...

PIC18F2550 hat geschrieben:
Eine Möglichkeit wäre die Netzwerk Sache vom Boart zu schmeißen.
Prima Idee!!! Die ENC28J60-Module aus JanzWeitDaHintenImFernenOsten kann man dann im Gehäuse platzieren wo man die Buchse haben will... deutlich mehr Freiheitsgrade als bisher...

PIC18F2550 hat geschrieben:
Eine andere Möglichkeit wäre die EEPROMs als SMD Futter unter die Propeller in die Hohlräume der Fassungen zu packen.
Einspruch!

_________________
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Vrijdag voor VT100!" — Yeti.
"There is no PLANET-B!" — ???


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18
Beiträge: 995
Moin moin!
ShiaPrime hat geschrieben:
.......mir ist aufgefallen, dass die Firma Reichelt den 4-poligen Mini-DIN-Stecker aus dem Sortiment genommen hat...........

Es bietet sich hier die Assimilation eines S-Video-Kabels an. Dann braucht man nur noch den 9pol Sub-D-Stecker anlöten. Nimmt man ein 2 m Video-Kabel, kann man sich auch 2 längere Adapterkabel machen. Das erspart einem auch das frickelige Löten eines Mini-DIN Steckers.
Gruß
TuxFan

PS.: Aus Kompatibilitätsgründen sollte man an der derzeitigen Konfiguration mit Netzwerk nichts gravierendes ändern. Falls man statt der RS232-Schnittstelle einen Propplug einsetzen will, kann man am neuen Board direkt einen Propplug einsetzen und beim alten Board ist das über den Busstecker/-buchse mit einem Adapterkabel und entferntem MAX232 möglich.

_________________
Fassungslos und absolut kein Ende in Sicht:
Der Wahnsinn reitet durch das Land
genähret von manch' krankem Geist.
Die Dummheit kriecht ihm vorne drein
und drischt auf manchen Menschen ein.
Verblödung breitet sich rasch aus
das hält bald keine Seele aus.


Zuletzt geändert von TuxFan am Sa 7. Nov 2015, 18:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 18:13 
Offline

Registriert: Do 15. Okt 2015, 23:03
Beiträge: 54
Wohnort: Bremen
TuxFan hat geschrieben:
Es bietet sich hier die Assimilation eines S-Video-Kabels an.

Das scheint mir eine gute Lösung zu sein. Bin dafür.

_________________
drohne420


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Beiträge: 1914
Wohnort: Wrong Planet
TuxFan hat geschrieben:
PS.: Aus Kompatibilitätsgründen sollte man an der derzeitigen Konfiguration mit Netzwerk nichts gravierendes ändern.
Ein fertiges SPI-ENC28J60-Modul an die beim Hive dafür vorgesehenden SPI-Leitungen tackern ist eine bis auf das Erscheinungsbild voll kompatible Lösung. Crasbe hat das mal zu Testzwecken gemacht...

...und man muß nicht extra Spezialbuchsen hinterherrennen, die hier alleine mehr kosten als ein ganzes solches ENC28J60-Modul aus Global-Marktistan...

_________________
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Vrijdag voor VT100!" — Yeti.
"There is no PLANET-B!" — ???


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 23:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08
Beiträge: 2555
Das S-Video-Kabel ist auch schon auf dem Aussterbenden Ast da S-Video in Zeiten des HD Wahnsinnes sicher bald den selben weg geht wie auch PS/2 Tastaturen.

yeti hat geschrieben:
Je ein PropPlug-Pfosten pro Propeller
Wer die Serielle Schnittstelle nur dafür Verwenden will ist das OK.
Aber da es auch welche gibt die das RS232 brauchen (wie ich) sollte es drauf bleiben.
Nur sollte es an einem Prop festgetaggert werden.
Platzersparnis: Mäuseklavier.
Wenn die einzelnen RESET Signale mit schottky Dioden entkoppelt werden.
Vorteil: Jeder PROP kann einzeln ohne Umweg über EEPROM Programmiert werden ohne das jedes mal ein RESET die Anderen PROPS mit EEPOM-Code neu läd und sa vorher in den RAM geladene Programm Überschreibt.

_________________
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 8. Nov 2015, 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Beiträge: 1914
Wohnort: Wrong Planet
Irgendein Fernasien-MAX232-Modul oder 3.3V-UART->USB-Wandler kostet doch nix...
Das kann sich jeder auch 3mal leisten...
...aber der Platz auf der Hive-Platne ist knapp...

...kann das biite mal einer der Moderatoren-Götter aus diesem Thread rausfiltern und zu einem eigenem Thread machen?

_________________
"Du willst hier nicht klicken. Dies interessiert Dich nicht." — Yeti.
"Vrijdag voor VT100!" — Yeti.
"There is no PLANET-B!" — ???


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de