Toolbox 2

Futter für den Hive. Wie bei der ersten Toolbox genügt es den Inhalt des Ordners „SDCARD“ auf ein passendes Medium zu kopieren. Dieses mal ist das Paket durch die Mediendateien allerdings recht groß geworden, aber es lohnt sich. Wie gehabt, sind zu den Programmen wieder alle Quelltexte für eigene Experimente enthalten. Enthalten sind folgende Sachen:

  • Sounddateien im HSS, DMP (SID), WAV, YM und SFX-Format.
  • Demos: 3dmulti, vecdem
  • Games: Boulder Dash, Shoot
  • Anwendungen: StarTracker



Beschreibung:Toolbox 2
Eine ganze Palette Sounddateien im HSS, DMP (SID), WAV, YM und SFX-Format. Demos: 3dmulti, vecdem Games: Boulder Dash, Shoot Anwendungen: StarTracker
Toolbox 2 22-06-2014-dr235
Version:22-06-2014-dr235 vom: 22.06.2014
Dateigröße:94.48 MB

Inhalt:

 

AYS – Yamaha-Chipmusik

Diese Dateien können mit dem Y-Player abgespielt werden, wenn vorher der passende Administra-Code geladen wird. Bei diesem und den folgenden Playern und Tools gibt es meist die Möglichkeit mit dem Parameter /h einen Hilfetext anzuzeigen.

> admym
ok
> cd ays
ok
> yplay /d

Mit dem Kommando „admsys“ kann wieder der normale Administra-Code geladen werden.

HSS – Hydra-Sound-System

HSS-dateien sind 4-Kanal Soundtracker-Module in einem speziellen Format. Da der HSS-code im Standardcode von Administra enthalten ist, können sie sofort abgespielt werden. Im TriOS enthalten ist ein Player für die Kommandozeile und in dieser Toolbox der StarTracker mit seiner Startrek-GUI.

hplay /d – spielt alle HSS-module im aktuellen Verzeichnis ab

Oder als Alternative den Startracker mit LCARS-GUI:

stplay

SFX – HSS FX-Sounds

In der HSS-Engine sind neben dem 4-Kanal-Tracker auch zwei Effektkanäle enthalten. Der Hertbeat und die Fehlertöne im TriOS werden zum Beispiel damit erzeugt. Ebenso die Soundeffekte in dem Game Boulder Dash. Im TriOS enthalten ist das Tool „sfxtool“, um diese Effekte zu entwerfen, so laden und zu speichern. Ebenso können fertige Effekte als Spin-Quelltext exportiert werden, um sie in eigene Programme einzubinden. Bei Interesse einfach mal in den Quelltexten von Boulder Dash schauen.

SID – SID-Chip Musik vom C64

Dank der genialen SIDCog von Ahle2 können wir auf dem Hive dieses Soundformat verwenden. Die Dateien im SID-Ordner sind Registerdumps von originalen C64-Games und Demos. Im SID-Bios für Administra ist ein kompletter Playercode für diese Dateien enthalten. Es ist sogar möglich, die original 3stimmigen Songs durch einen Trick 6stimmig in Stereo zu genießen. Als Player ist momentan nur ein Kommanduzeilentool und das passende Bios im TriOS integriert.

> admsid
ok
> cd sid
ok
> splay /d

Im Ordner sind weitere Unterordner mit vielen handverlesenen Songs. Mit dem Parameter /m kann der Sound auch mono auf einer SIDCog ausgegeben werden.

3DMULTI

Dieses Demo ist ein reiner Bellatrix-Code. Leider kann das Prog nur per Reset verlassen werden, da in Bella neben dem Demo kein Platz mehr für den Keyboard-Treiber ist. Bei Gelegenheit wird der Code für den G0-Treiber umgesetzt, dann wird es auch eine normale Rückkehroption geben.

VECDEM

Dieser Bellatrix-Code ist ein kleines Experiment. Der zugrunde liegende VGA-Treiber arbeitet mit einer Auflösung von 512 x 384 Pixel. Der Screenpuffer hat eine Größe von 24 KByte, weshalb eine Anwendung mit Double Buffer nicht möglich ist. Im Prinzip ist der Treiber Monochrom, aber für ein Tile von 32 x 32 Pixel kann die Vordergrundfarbe ausgewählt werden.
Wie geschrieben ist kein Double Buffer möglich, wodurch Animationen nur sehr begrenzt möglich sind, da man immer Phase für Phase zeichnen und wieder löschen muss.
Die Idee ist jetzt folgende: Im Prinzip könnte man sich den aufwändigen Löschvorgang sparen, indem der VGA-Treiber bei der Darstellung sofort in PASM diese Aufgabe übernimmt. Damit hat man natürlich einen Bildschirm, welcher ständig in einer endlosen Schleife beschrieben werden muß, stopt dieser Vorgang, wird der Screen beim nächsten Bildwechsel gelöscht. Ein wenig erinnert dieses Prinzip an die Vectrex, wo ja der gleiche Effekt auftritt.

BOULDER DASH

Das legendäre Game auf dem Hive mit einem tollen Remix des originalen Titelsongs von Pex “Mahoney” Tufvesson. Das Spiel basiert auf dem Code aus dem amerikanischen Propellerforum. Der Hauptcode läuft fast vollständig in Bellatrix. Über Regnatix wird der Sound in Administra angesteuert.

Steuerung:
Button A    ESC
Button B    Space
Start        Left Shift, Enter
Steuerkreuz    Pfeiltasten

SHOOT

Beispiel für ein kleines Spiel mit dem Graphics-Objekt. Läuft im TV-Modus mit Maussteuerung. Wie Boulder Dash läuft das Game fast vollständig in Bella, Regnatix Steuert den Sound und liefert Daten für die Trackeranzeige im Hintergrund zurück.

StarTracker

Soundplayer mit LCARS-interface für HSS-Module. Der Player spielt alle HSS-Dateien im gleichen Verzeichnis ab. Benötigt wird die Startdatei „stplay“ und der Bellatrixcode „stplay.bel“ für die Oberfläche.