Update im Doppelpack – TRIOS-BASIC 2.3 und PLEXUS 2.06

Heute gibt es gleich ein Update im Doppelpack und das aus gutem Grund. In Plexus wurde die Möglichkeit integriert TRIOS-BASIC-Dateien ab Version 2.2, welche als Binärdatei vorliegen müssen, direkt aus dem Explorerfenster von Plexus zu starten. Dabei wird eine abgespeckte Runtime-Version von TRIOS-BASIC verwendet, diese (BASRUN.DLL) muss sich im gleichen Verzeichnis (vorzugsweise im BASIC-Ordner) wie die zu startende Basic-Datei befinden.

Im TRIOS-BASIC wurde die Hilfefunktion wieder ins Hauptprogramm integriert und ist über den Befehl HELP erreichbar (siehe die möglichen Funktionen im Handbuch).

PLEXUS – Änderungen

-Doppelklick auf linke obere Fensterecke abgeschafft, sorgte in diversen Unterprogrammen für Fehlfunktionen

-Fehler in der Plexus-Startdatei behoben, irrtümlicherweise wurden die Basic-Systemparameter beim Start überschrieben ,dadurch war die Reclaim-Funktion wirkungslos->der Basicspeicher wurde gnadenlos gelöscht

-Fehler in der admsid behoben, Befehl plxput in der Dos-Shell hat nicht funktioniert

-Für Trios-Basic wurde ein Runtime-Modul erschaffen, was es erlaubt, binäre BAS-Dateien(ab TBasic Vers.2.2) direkt aus Plexus heraus zu starten

-DOS-Shell ebenfalls mit dieser Funktionalität ausgestattet

-Mousebound-Befehl beim Start eingefügt, da es passieren konnte, das beim Verlassen von Trios-Basic der Mausbereich eingegrenzt war.

 

PLEXUS-Update (561 Downloads)

 

TRIOS-BASIC – Änderungen

-Hilfefunktion wieder ins Hauptprogramm integriert

-DIR-Befehl zeigt jetzt Verzeichnisse in einer anderen Farbe an

-BASIC-Runtimemodul

TriOS-Basic (640 Downloads)