Nummer 001 lebt!

sticks.jpgGute Nachrichten: Soweit ich sehen kann, ist der Bausatz rein technisch vollkommen in Ordnung. Keine Bugs mehr auf der Platine wie noch beim zweiten Prototypen, alle Testprogramme und die bisherige Software läuft ohne Fehler. Die Platine selbst hat eine ausgezeichnete Qualität, läßt sich dank Lötstoplack gut löten und der Bestückungsaufdruck ist eine praktische Sache. Bohrungen sind, passend für das Teko-Gehäuse, jetzt auch genau an der richtigen Stelle. 

Als der NIC nicht funktionieren wollte, hab ich erstmal einen großen Schreck bekommen, aber die Ursache war ja nur eine kleine Sache (falscher Quarz). Wäre wirklich schlecht gewesen, wenn ich da bei den Umbauarbeiten vom Prototypen 2 zum Bausatzmodell was versaut hätte, immerhin mußte ich alles komplett neu routen. Aber dafür haben wir jetzt auch einen gut ausgebauten Erweiterungsbus, und noch einige kleine Änderungen die mehr Sicherheit beim physischen Aufbau und bei der Software bringen. Ich denke das ist eine solide und gute Arbeitsgrundlage für die weiteren Experimente.

Bezüglich Stromverbrauch bitte an folgendes denken: Mit dem bestückten NIC empfehle ich in jedem Fall den Spannungsreglern einen Kühlkörper zu spendieren. In der Bilderserie habe ich einige Bilder von einen Aufbauvorschlag wie ich es realisiert habe.

Bilderserie mit Kommentaren zum Testaubau des Bausatzes: hier lang>>>