TriBorg präsentiert: Der TriBorg-SID-Player

Nun ja, nach den rasanten Fortschritten an m habe ich mir zu Ostern vorgenommen etwas zu entspannen, und ein wenig in Spin zu programmieren. Der Plan sah vor, einen Programmloader für Games zu erschaffen, wie ich das ähnlich auf der EUzebox von Hartmut in Garitz gesehen habe. Also eine autostartfähige Software für den TV-Modus mit einer grafisch netten Oberfläche, ein wenig Demosound und ein paar Animationen, um aus einer Liste von Spielen und Programmen eines auszuwählen und zu starten. Games sind zwar noch etwas rar auf dem Hive, aber man kann ja schonmal mit einem opulenten Loader angeben… 😉

So der Plan. Und wie Pläne es so an sich haben, kam es völlig anders. Ich wollte für die Oberfläche den neuen G0-Treiber verwenden um gleich ein wenig warm damit zu werden und vielleicht noch den einen oder anderen Fehler zu finden. Also erstmal ein wenig mit G0 spielen um locker zu werden. Nebenbei dachte ich so: ein Name muß her. Nun ja, ein kollektivtauglicher Name war schnell gefunden, aber mußte nun ja auch entsprechend in Szene gesetzt werden. Ok, ein paar Animationen hier, ein wenig Sound da und fertig war das Intro. Nix großes, halt was für Freitagabend bei einem Gläßchen Absynth (Bier trinke ich nur beim Löten 🙂 ). Nach drei Gläßchen assimilierten die Animationen dann meinen ursprünglichen Plan von einem Loader und ich erwachte plötzlich vor einem SID-Player mit rotierenden Borgeiern… oder sowas. Aber wie sagt man so schön: Man muß die Feste feiern wie sie fallen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Drohnen da draußen in der weiten Welt ein frohes Osterfest und viel Spaß mit dem TriBorg-Player!

Eure drohne235


Beschreibung:TriBorg - SID-Player
Ein SID-Player mit Grafik im G0/TV-Modus
TriBorg - SID-Player 02-03-2013-dr235
Version:02-03-2013-dr235 vom: 07.04.2012
Dateigröße:21.62 kB

Installation und Funktion: Das Archiv entpacken und alle enthaltenen Dateien auf eine leere SD-Card in das Hauptverzeichnis kopieren, SID-Lieblingsmusik im DMP-Format dazu kopieren und den Hive einfach mit der SDCard starten – TriBorg startet automatisch.  Ein paar SID-Sounds sind schon dabei, in der Toolbox-2 befinden sich noch viele weitere und im Internetz noch tausende mehr. Musik im SID-Format muß mit dem SIDDumper in das DMP-Format konvertiert werden, und kann dann von TriBorg abgespielt werden.

TriBorg läuft auch aus einem Verzeichnis, allerdings muß in diesem Fall unter Regime der Administra-SID-Code mit dem Kommando „admsid“ vorher von Hand geladen werden. Der Player spielt dann alle SID-Musikfiles in dem Verzeichnis ab.